Château de Malle
Château Monteils
Château de Myrat



Château de Malle 2ème Cru Classé

18..
ohne Datum
1947
1996
Bewertungsüberblick
Karte Preignac
Château de Malle
33210 Preignac
Tel. +33-5-56 62 36 86
Fax +33-5-56 76 82 40
e-mail : contact@chateau-de-malle.fr
http://www.chateau-de-malle.fr/

Das wunderschöne Gut lohnt einen Besuch sowohl wegen des Châteaus aus dem 17. Jahrhundert als auch wegen seines Weins. Die Gärung geschiet im Fass und auch im Tank, und dasselbe gilt für den Ausbau des Weins, der sich durch Eleganz und Charme sowie durch leichten, mässig öligen Stil auszeichnet. Er ist schon jung trinkreif (nach 3 bis 4 Jahren), gute Jahrgänge aber entfalten sich erst allmählich in der Flasche und lohnen längere Aufbewahrung.

1989, 90 die Besten, reich und exotisch

Bewertung Gerstl zum Jahrgang 1999: Erfrischende Fruchtnase, tropische Früchte. Kompakter, konzentrierter, fülliger, aber auch schlanker, eleganter Wein, nicht gross, aber gut. 16+/20.

Leiterin Comtesse de Bournazel
Fläche 27 ha
Produktion 4000 Kisten
Zusammensetzung Sémillon 75%, Sauvignon 23%, Muscadelle 2%


Château Monteils

Château Monteils
33210 Preignac
Tel. +33-5-56.76.12.12
Fax +33-5-56.76.28.63
e-mail : contact@chateaumonteils.com
http://www.monteils-vin-sauternes.com/
folgt
Bewertungsüberblick
Karte Preignac

Das Ziel von Hervé Le Diascorn ist einerseits das Wissen und die Handhabung des alten Handwerks aufrechtzuerhalten, andererseits aber auch von der Modernisierung zu profitieren um dem Kunden ein einwandfreies Produkt anzubieten. Neben traditionellen Geräten wie die Senkrechtpresse "Coq" werden heute zur Temperaturüberwachung der Fermentation modernste Techniken eingesetzt.

Leiterin Hervé le Diascorn
Fläche 12 ha
Produktion
Zusammensetzung Sémillon 75%, Sauvignon 20%, Muscadelle 5%


Château de Myrat 2ème Cru Classé

Château de Myrat
33720 Barsac
Tel. +33-5-56 27 15 06
Fax +33-5-56 27 11 75
1996
Bewertungsüberblick
Karte Barsac

1975 rodete der Besitzer dieses Château alle Reben, weil sich der Weinbau für ihn nicht mehr lohnte. Zum Glück konnte sein Nachfolger die Wiederbestockung in Angriff nehmen, kurz bevor die Anpflanzungsrechte 1988 erloschen. Der erste Sauternes kam dann 1991 bei einem Ertrag von nur 3 hl/ha reichhaltigem, honigsüssem Most mit Edelfäule zustande.

1996 opulente Frucht mit echter Finesse

Leiter Jacques und Xavier de Pontac
Fläche 22 ha
Produktion 40'000 Flaschen
Zusammensetzung Sémillon 88%, Sauvignon 8%, Muscadelle 4%